Webradio - die neue Freiheit fürs Ohr

Manche kennen es noch: Früher gab es eine Handvoll UKW-Sender, die in unmittelbarer Nähe halbwegs unverrauscht zu empfangen waren. Wer etwas weiter in die Ferne horchen wollte, musste einen geheimnisvoll piependen und rauschenden Kurzwellenempfänger bemühen. Weltempfänger nannte man ein solches Gerät. Dann saß man, das Ohr dicht an den Lautsprecher gepresst, und hörte Klänge aus sehr heiserer Kehle.

Mit dem Webradio sind alle Stationen auf der Welt erreichbar geworden und Tausende von kleinen Anbietern haben einen täglichen Stream. Da kann es wieder interessant sein, einen ganz abgelegenen Sender zu entdecken, der irgendwo in einem Leuchtturm vor der kanadischen Küste ein paar alte Jazzplatten auflegt.

[No blog posts to show ...publish here]